Studienprojekte SoSe 19

Eine Zusammenstellung der 'best of' aus den Veranstaltungen des Sommersemesters 2019. Die ausführlichen Dokumentationen sind am Fachgebiet erhältlich und hier als Preview zu sehen.

Mit dem Wachstum der Stadt Leipzig wachsen auch die Anforderungen an die örtlichen Museen. Die klassischen Aufgaben von Ausstellungshäusern und der Bedarf ihrer Besucher verändern sich beständig.

Mit der Entwurfsaufgabe zum Grassi Museum sollen von den Studierenden Antworten gefunden werden die drei Museumsteile mit konkreten Nutzungsanforderungen für ein Lapidarium sowie eine Bibliothek und Depotflächen zu erweitern um somit die Qualität des Museums zu steigern und den entstandenen Raumbedarf zu decken. Im Wettbewerb und Ranking der Museen untereinander gilt es Alleinstellungsmerkmale der Sammlung herauszuarbeiten und diese Besonderheiten möglichst publikumswirksam zu präsentieren.

Ziel der vertiefenden Bearbeitung ist es, den vorliegenden Entwurf zu präzisieren und sich vertieft mit der Gestaltung der Innenräume auseinander zu setzen. Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Lapidarum, dem Herzstück des Gebäudes, das in Innenperspektiven gezeigt werden soll.

Das Felsenmeer erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit bei Jung und Alt. In den vergangenen Dekaden wurde das touristische Angebot immer weiter ausgebaut. Ein Informationszentrum am Fuße des Felsberges erläutert anschaulich den Entstehungsprozess des heutigen Felsenmeeres und dient gleichzeitig als Treff- und Ausgangspunkt für Wandertouren und Kletterpartien.

Aufgabe der Studierenden ist es, eine Schutzhütte auf der Lichtung am Südhang des Felsbergs zu entwickeln. Es ist ein einfaches, maximal zweigeschossiges Herbergsgebäude zu entwerfen und zu konstruieren

Begleitend zum Entwurf behandelt das Seminar die Architektur des Vergänglichen und geht den verschiedenen Formen der Grabkunst und ihrer Bedeutung nach.