Studienprojekte SoSe 20

Eine Zusammenstellung der 'best of' aus den Veranstaltungen des Sommersemesters 2020. Die ausführlichen Dokumentationen sind am Fachgebiet erhältlich und hier als Preview zu sehen.

Der hessische Staatswald füllt eine Fläche von ca. 342.000 ha. Im Zeitalter des Waldsterbens steht die Waldpflege, der Walderhalt und die Waldmehrung in besonderem gesellschaftlichem Interesse.Die Basis dafür liegt in einer nachhaltigen Forstwirtschaft.

Dafür ist in diesem Semester ein Waldpädagogikzentrum auf dem Grundstück der Revierförsterei Forsthaus Hirschköpfe, östlich von Darmstadt, zu konzipieren. Das Raumprogramm umfasst dabei Seminar- und Schulungsräume, Räume für Verwaltung sowie Werkstätten und Wirtschaftsgebäude einer Revierförsterei. Zu den Kernaufgaben des Landesbetriebes Hessenforst gehören, neben der nachhaltige Pflege und Bewirtschaftung des Staatswaldes, u.a. die Vermittlung einer Waldpädagogik sowie Organisation und Betrieb der Forstämter. Die Verantwortung für die Biodiversität des Waldes stehen dabei in allerhöchstem Interesse.

Zentrale Aspekte des Entwurfsansatzes zum Waldpädagogikzentrum sollen im Detail fortgeführt werden.

In diesem Semester steht die Bauaufgabe eines Atelierhauses mit Werkstatt und Fremdenzimmern im Fokus des Entwurfs- und Konstruktionskurses ENKO II. Als Ort und Rahmen wurde dafür das Hofgut Oberfeld in Darmstadt gewählt. Es geht um das Eingliedern eines Neubaus in die bestehende bauliche Anlage, verbunden mit einer intensiven Auseinandersetzung des umgebenden ländlich geprägten Kontextes.

Holz als nachwachsender, innovativer Baustoff erlebt in den letzten Jahren eine neue Blütezeit. Das Seminar im SS2020 setzt sich intensiv mit kleineren Holzbauwerken auseinander. Dabei wird den jeweiligen, ästhetischen Gestaltpotentialen sowie ihren Konstruktionsmöglichkeiten auf den Grund gegangen.